Einbauservice durch

BEPA-Torfabrik

 

      

FACHGERECHTER EINBAU/WERKSMONTAGE VON BEPA-TORFABRIK BOLZPLATZTOREN UND STAHLTORWÄNDEN!

 

 

WICHTIGE HINWEISE ZUM EINBAUSERVICE:

 

Maximal 48 Stunden vor dem geplanten Einbautermin benötigen wir mindestens 1 Bild vom Einbauort per Mail sowie eine definitive Zuordnung des Einbauuntergrundes (Rasen, Asche, Asphalt, Plastersteine, Schotter, o.ä.). Sollte sich beim Einbautermin ein anderer Einbauuntergrund wie kommuniziert herausstellen, so werden wir Ihnen die entstandenen Kosten hierfür (z.B. 2. Anfahrt, Kosten für Mitarbeiter, etc.) in Rechnung stellen!

 

Der exakte Einbauort muß vom Auftraggeber vor dem Einbau markiert werden. Ohne exakte Markierung baut das Einbauteam von BEPA-Torfabrik das Tor/die Tore nach bestem Gewissen ein. Sollte der Einbauort dann nicht im Sinne des Auftraggebers sein, so setzen wir das Tor/die Tore nicht kostenlos, sondern nur gegen Bezahlung (Anfahrt, Personalkosten, Material) um.

 

Die Baustellenabsicherung durch Bauzäune erfolgt durch den Auftraggeber. Die Baustelle muß mindestens 24h nach Beendigung der Einbauarbeiten abgesichert werden.

 

Vorgehensweise in der kalten Jahreszeit: Den Einbau können wir nur in einen frostfreien Untergrund vornehmen! Bitte informieren Sie uns rechtzeitig (max. 24h Stunden vor dem geplanten Einbautermin), ob der Boden frostfrei ist oder nicht.

 

 

Die Schrauben zur Befestigung der Bolzplatztore/Stahltorwände/etc. im Boden müssen frühestens 24 Stunden, spätestens 48 Stunden nach dem Einbau auf korrekten Sitz geprüft werden und ggfs. nachgezogen werden. Erst nach der Überprüfung des korrekten Sitzes der Schrauben und nach einer Wartezeit von insgesamt mindestens 48 Stunden nach Einbau dürfen die Bolzplatztore/Stahltorwände für den Spielbetrieb freigegeben werden!

Sollte dieses doch vorher geschehen und so die Bolzplatztore/Stahl-torwände keinen stabilen Halt im Boden haben (also wackeln), übernimmt BEPA-TORFABRIK keine Verantwortung dafür! Es erfolgt keine kostenlose Reparatur der so entstandenen Beschädigungen!

 

 

Bei Einbau von Bodenhülsen durch BEPA-Torfabrik dürfen die einzusetzenden Sportgeräte (Fußballtore, American Football Tore, Basketballanlagen, etc.) frühestens 60 Stunden nach Einbau der Bodenhülsen eingesetzt werden. Das Einsetzen der jeweiligen Tore/Basketballanlage erfolgt durch den Auftraggeber, nicht durch BEPA-Torfabrik ! Sollte dieses doch vorher geschehen und so die Bodenhülsen/Tore keinen stabilen Halt im Boden haben (also wackeln), übernimmt BEPA-TORFABRIK keine Verantwortung dafür! Es erfolgt keine kostenlose Reparatur der so entstandenen Beschädigungen!

 

 

SÄMTLICHE SCHRAUBEN SIND IN ABSTÄNDEN VON 3 MONATEN NACHZUZIEHEN. BEI STARKER BEANSPRUCHUNG DEN ZEITRAUM VERKÜRZEN.

 

Hier eine kleine Auswahl von Bildern unserer Einbautermine in ganz Deutschland. Beim Klicken aufs Bild erfahren Sie mehr! Gerne sind wir auch für Sie tätig!

HOME

INFORMATIONEN:

Bei Fragen jedweder Art - rufen Sie uns an!
Paul Bergmann (Inhaber)

BEPA-TORFABRIK:

Bürozeiten Mo-Fr.: 8-17h,

Telefon Büro:  +49(0)5062-7109028

E-FAX : +49(0)5121-921 9221



Oder per Email:

bergmann@bepa-torfabrik.com

bepatorfabrik@yahoo.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Oder über unser KONTAKTFORMULAR!